reflections

hey mir gehts voll gut (:

Stranger :
People aren’t chocolates. D’you know what they are mostly? Bastards. Bastard-coated bastards with bastard filling. But I don’t find them half as annoying as I find naive bobble-headed optimists who walk around vomiting sunshine.

16.11.09 21:23, kommentieren

Werbung


Dinge die die Welt nicht braucht: Bofrost

Bofrost ist eine Organisation, die existiert, seit es alte Menschen gibt. Man liefert diesen Essen direkt vor die Haustür und versucht, die "Ich-will-den-alten-Säcken-doch-nur-Gutes-tun" Fassade nicht einbröckeln zu lassen.

Der Bofrostmann fährt im speziell für jenes Metier angefertigten Bofrost-Wagen vor. Diese Wägen sehen alle gleich aus, es gibt nur eine einzige Version. Das einzig Verschiedene an den Fahrzeugen ist das Kennzeichen und mit Abstrichen der Fahrer.   Das Essen ist hinten gelagert, vorne ist die enge Fahrerkabine. Die praktische Containerform lässt es zu, dass schon der Container mit dem Essen drin in einem Vorgang am Fließband produziert werden kann. Dann wird er nur noch aufs Auto gepackt und los gehts zum alten Volk.

Die Fahrer sehen, wie davor schon beschrieben, auch alle gleich aus. Man muss lächeln können und höflich sein, aber darf keine zu hohe Intelligenz besitzen, aber auch keinen erzdummen Eindruck machen (was verhältnismäßig selten ist). 

Hinter dieser Hülle befindet sich jedoch ein zutiefst böser Kern. Kinder, die zum Beispiel sich einen Schabernack erlauben wollen und trotz den Warnungen der Eltern bei Bofrost Essen bestellen, obwohl sie minderjährig sind und das nicht dürfen, werden von den Bofrostmännern gefressen. Auch stehlen die Bofrostmänner den Senioren Schmuck und Silberlöffelchen oder nennen einen zu hohen Preis und zweigen das Überteuerte ab. Egal, Hauptsache Autofahren können.

Die Kunden sind alle über 60 (außer Kinder, die sich einen Telefonscherz erlauben und danach vom Bofrostmann gefressen werden) und brauchen Essen. Sie können nicht mehr selbst einkaufen gehen oder wollen nicht. Deshalb gehen sie ans Telefon und bestellen nach mehreren Versuchen etwas zu essen. Meist bekommen sie nicht das, was sie bestellt haben (aufgrund Sprachbarrieren), aber da sowieso alles gleich schmeckt, macht es ihnen nichts. Sie kaufen regelmäßig und schieben somit Bofrost Geld in den Arsch, das dem 1000fachen der Produktionskosten entspricht (Fleischabfall kostet nicht viel.), ohne es zu wissen.

 

24.12.08 19:51, kommentieren

Familie harhar

Eine Familie ist eine Zweckgemeinschaft von lebenden Fleischklöpsen, die sich gerne gegenseitig mit Krankheiten anstecken, es lieben, sich zu beschimpfen, alles unternehmen, um sich gegenseitig das Leben schwer zu machen und ihre Nase in anderer Angelegenheiten zu stecken. Dass es heute noch Familien gibt, grenzt an ein Wunder. Bedenkt man aber, dass getrocknetes Blut hervorragend klebt, wird das Mysterium erklärbar.

Die Familie erfüllt nebenbei die Funktion einer Einrichtung, um insbesondere Schüler zu nervigen, verhassten Arbeiten anzutreiben. Nach dem Abitur (oder auch vorher, wenn man Glück hat) kann man die Familie verlassen. Wer will, kann dies auch vorher tun, indem er sich einfach zusammenschlagen lässt und dann behauptet, es wären seine Eltern gewesen.

Außerdem kann die Familie mit diversen Schimpfwörtern beleidigt werden, vielleicht sollte man sie also doch nicht abschaffen!

24.12.08 19:41, kommentieren

Eltern.

Als Eltern  bezeichnet man seit dem Mittelalter Personen, die wegen 20 Minuten Spaß letztlich biologischen Sondermüll in die Welt setzen, der zunächst nur an Songcontests teilnehmen will, später dann aber zwanghaft die BILD-Zeitung liest. Zur Strafe müssen die Eltern für den Rest ihres Lebens unter diesen sogenannten "Kindern" leiden.
Die verblödeten Kinder der Eltern sind schon sehr weit ausgereift. Während es im Mittelalter darum ging den andersgeschlechtlichen Partner kennenzulernen und dank fehlender Verhütungsmittel mit dem Ergebnis zurecht zukommen, werden heutzutage Kinder bewusst gezeugt um sie für finstere Machenschaften zu missbrauchen.


Ihre Pläne: Die Weltherrschaft an sich reissen und Videospiele verbieten. Und dieses Ziel ist gar nicht mal so unmöglich zu erreichen (vgl Bill Gates). Die Macht, die sie dafür brauchen haben die Eltern nämlich schon und ihre Untertanen dank des Geschlechtverkehrs auch. Diese Umfassende Macht können sie leider zu jeder Zeit ausleben. Sie verbieten ihren Kindern (also ihren Untertanen) wozu sie Lust haben. Sie können das komplette Leben des Kindes bestimmen und es sogar bestrafen wenn es rebelliert. So wird der mögliche Aufstand im Keim erstickt.


Die Eltern sind ein sehr verbreitetes Produkt, den Erwachsenen. Diese stecken alle unter einer Decke. Sie haben sich zusammengeschlossen und ein sogenanntes "Gesetz" geschrieben. Darin steht viel unverständlicher Miest das im Grunde genommen nur eine Aussage hat: Eltern (bzw Erwachsenen) dürfen alles und die Kinder nichts!
Nachts wenn man sich seinen Mitternachtssnack abholen will trifft man sie meistens nackt in der Küche an.
Sie haben keine Essmanieren: Sie essen das Essen(lecken,schlecken) gegenseitig von ihrem Körper ab anstatt anständig von einem Teller.

typische Verhaltensweisen beim Betreten ins Kinderzimmer:

- Vater kommt (wie immer) gestresst von der Arbeit. Er hatte (wie immer) sehr viel zu tun. Vater geht sofort ins Kinderzimmer (aber nur 3 Schritte), sieht sich um, schüttelt den Kopf, brüllt sofort los uns zwingt zum PC-Ausschalten

-Eltern mögen die Musik der Kinder nicht. Sie sehen sie, sie nehmen sie einfach mit und verstecken sie.

-Mutter kommt ins Zimmer, schreit rum: "Wann machst du mal wieder was für die Schule?", Kind sagt ".............Oh sorry, hast du was gesagt?" sie fängt an zu weinen redet 2 Stunden von der Zukunft des Untertanen, verlässt das Zimmer und das Kind fragt sich: "War da was?"

24.12.08 19:40, kommentieren

Dämliches Vieh.

Der kleine Mondbär ist ein französischer Film für Kinder, in dem ein sarkastischer und sadistisch veranlagter Bär mit seinen verhaltensgestörten Freunden in einem schlecht gezeichneten Naturschutzgebiet einen Terrorakt plant, mithilfe dessen es ihm gelingen soll, alle deutschen Kinder zu verblöden

Vermutlich die größte Fehlkreation unter den Kinderserienfiguren seit Schwuchtel Tinkywinky. Doch wollte er nur für offene Transexualität plädieren, will der Mondbär die Verblödung der Kinder durch mediale Falscherziehung erreichen. Er ernährt sich ausschließlich von Honig (gesunde Ernährung) und braucht zum Leben nichts weiter als einen Stapel Kuchenformen mit denen er seine Feinde oder seine Ex-Frauen mitsamt Kindern erschlägt. Anfangs nutzten die Waldbewohner den Mondbären schamlos zum Kuchenbacken aus, bis er den Schwindel bemerkte und sie allesamt versklavte.

UNWICHTIGE UND WICHTIGE CHARAKTERE

HASE Ist angeblich der beste Freund des Mondbären, leidet unter Spinnenangst, Platzangst, Höhen- und Tiefenangst, Nachtangst, Tagesangsat, Angstangst, Todesangst, Wieselangst usw. Der Mondbär macht sich gerne einen Spaß daraus Wiesel auf Bäume zu malen, das Haus des Hasen zu sprengen oder ihn in sehr engen Räumen einzusperren. Der Hase ist opiumabhängig und nimmt jeden Tag etwa 20 unterschiedliche Nerventabletten. Er ist ein Mobbingopfer und seine Mutter wurde vom Mondbären mit einer Bratpfanne erschlagen. Er ist nur mit dem Mondbären befreundet, weil dieser jemanden braucht, den er demütigen kann. Er war schon dreimal kurz vorm Selbstmord, hat aber zu große Angst davor.

DACHS: Der Dachs heißt, wie alle anderen nur Dachs, also das Tier was er ist. Der Dachs ist so ein Hippie, der die anderen Viecher immer nervt, in dem er sagt, was gut ist und man machen soll. Er ist Mitglied von Greenpeace, und will deshalb allen einreden, den Wald nicht so zu schänden und, unter anderem es auch zu unterlassen, immer nur so zum Spaß Atomwaffen zu zünden.

FROSCH:  Der Frosch wird eigentlich nur im Titellied erwähnt, in dem er angeblich Spaß verbreitet, kommt aber sonst nie vor, vermutlich sitzt er gefesselt zusammen mit Madeleine und Osama Bin Laden im Folterkeller des Mondbären. Er ist grün, fett und trägt nur eine blaue Badekappe. Auf seine Wiederfindung steht eine Geldstrafe von über 1.000.000 Dollar

MARIENKÄFER-DINGS: Das Marienkäferdings ist klein, hässlich, schwebt um einen herum und ist ursprünglich ein elekronischer Ratgeber für ratlose Eltern gewesen, wurde aber unter Regime des Mondbären zur Killersummse. Verbreitet trotzdem nervige und möglichst zu ignorierende Vorschläge wie: ''Gewalt ist keine Lösung". Im späteren Teil der Serie wird es von dem Hasen mit einer Fliegenklatsche erschlagen, weil dieser vom Exorzismus besessen ist.

24.12.08 19:11, kommentieren

Noch nicht runterscrollen --> LESEN!

Halt ein, o Besucher dieser Seite!

Der nachfolgende Artikel könnte deine religiösen Gefühle verletzen oder du könntest gar vom Glauben abfallen.
Wenn du in dieser Hinsicht keinen Spaß verstehst, lies bitte hier weiter.

Falls dein fester Glaube unerschütterlich ist, du gar keinen hast oder sowieso schon den Scheiterhaufen vorgeheizt hast, wünsche ich dir viel Vergnügen beim Lesen dieses Artikels.

Gezeichnet, der Journalistengott Alana

24.12.08 19:09, kommentieren

Der Blick des Journalistengotts Alana auf Weihnachten...

Weihnachten ist

  • Geburtstag von Jesus Christoph, Lassie und weiteren Personen, die hier nicht näher genannt werden möchten.
  • Außerdem die Zeit der Christstollen und Geschenke.
  • Beliebte, traditionelle Speise an diesem Feiertag: der Christstollen. Der Christstollen ist nicht zu verwechseln mit den römischen Katakomben, welch letztere eine rein touristische Attraktion der Antike waren.
  • Ferner die Zeit, um die herum Aldi mit dem Verkauf von Schokolade-Osterhasen beginnt.

Weihnachten gilt als die Zeit der übermäßigen Beschenkung und der sinnlosen Besäufnisse. Man lädt seine gesamte Verwandschaft ein, samt denen, die man eigentlich möglichst vermeiden möchte, aber man braucht ja auch ein schwarzes Schaf, das im Mittelpunkt der Veranstaltung steht. Sobald alle Tanten, Onkeln und diverse andere Verwandte eingetroffen sind, von denen man noch nie was gehört hat, fängt das Besäufnis an und es wird erstmal mit allen angestoßen!

Wenn dann die Kinder aus ihren Löchern gekrochen kommen, weil ihre Eltern mit den Leuten, die ihr Wohnzimmer belagern, nicht mehr zurechtkommen, entdecken die Ältesten noch ihre letzten Kraftreserven um sich auf das junge frische Blut zu stürzen und versuchen es den Kindern aus ihren Wangen zu quetschen, wobei es nicht selten zu schweren Verletzungen kommt.

Advent: Bekannt auch als vorweihnachtliche Hölle. Unumgehbar und jedes Jahr das größte Chaos, das die Menschheit je gesehen hat. Alle Deppen rennen auf einmal los und stürmen die Läden, um noch den letzten Staub von den Regalen zu kratzen und dafür auch noch zu bezahlen. Manchmal sind mehr als 10000 Diebe in einer Stadt.

----> Jingle bells, Jingle sells

Der Weihnachtsmann, ein international gesuchter Terrorist und Kinderschänder ist unter dem bürgerlichen Namen Angela Merkel bekannt. Er ist ein Wesen, das Kindern Geschenke bringt, um diese abzulenken, damit der Weihnachtsmann die Mütter durchpoppen kann. Sein Bruder Darth Santa ist allerdings noch viel schlimmer. Zuvor hat der Weihnachtsmann den Fake-Weihnachtsmann in den Keller gesperrt (siehe Natascha Kampusch). Der Weihnachtsmann leidet aber sehr stark an Fettsucht und seiner Abhängigkeit vom Alkohol.

Der Weihnachtsstollen ist ein unchristliches Backwerk, welches traditionell der Weihnachtszeit zuzuordnen ist. Es besteht im wesentlichen aus einigen einfachenZutaten, benötigt aber eine langwierige und spezielle Behandlung um den würzig-vollen und intensiven Fäkal-Moder-Geschmack zu entwickeln, für welchen er bekannt, und in Feinschmeckerkreisen äußerst beliebt ist.

Nun den...MERRY FUCKIN' CHRISTMAS ihr Lutscher!
Auf dass ihr schnell wieder die Arschlöcher werdet, die ihr sonst auch seid. Steht euch viel besser.

24.12.08 19:08, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung